Datum: Sonntag, 22. Oktober 2017

Von Anfang an hat sich die Kirche besonders der Kranken angenommen. Auch wenn sie nicht mehr am Gottesdienst der Gemeinde teilnehmen können, sind sie doch weiterhin Glieder der Gemeinde und haben das Recht, die Eucharistie zu empfangen.

Deshalb wird Christus in der Eucharistie zu den Kranken gebracht. Wenn Sie dies für sich selbst bzw. Ihre Angehörigen wünschen, dann rufen Sie bitte im Pfarrbüro an. Der entsprechende Seelsorger wird sich mit Ihnen vorher in Verbindung setzen und den genauen Termin vereinbaren.

Vorzubereiten sind: ein Tisch mit einem weißen Tuch, Kreuz, Kerzen, Weihwasser, Blumen, ein Glas Wasser für den Kranken. Schön wäre es, wenn auch Angehörige, Mitbewohner oder Nachbarn an der Feier teilnehmen könnten und evtl. auch die heilige Kommunion empfangen.