Datum: Samstag, 19. Oktober 2019

               

              Niederschrift über die Sitzung

des Pfarrgemeinderates Pluwig am 25. Februar 2019

 

Anwesende:

Christina Dahmen, Ursula Dahmen, Franz-Josef- Kleinbauer,

Dr. Ute Winter, Judith Hilgert

 

Sternsinger 2019

Die Sternsinger haben auch in diesem Jahr die Haushalte in Pluwig

und Gusterath nach vorheriger Anmeldung besucht.

Die Aktion ist gut verlaufen und es konnte ein gutes Sammelergebnis

erzielt werden. Die aus dem letzten Jahr bekannte Anmeldung über

Listen konnte aus Datenschutzgründen nicht erfolgen.

 

Bolivienkleidersammlung

Die diesjährige Bolivienkleidersammlung findet am 30.03.2019 statt.

Wie im Vorjahr soll die Sammlung als Bringsammlung erfolgen.

Der Sammelpunkt für Pluwig wird wieder der Kirchplatz sein.

Für Gusterath soll noch ein Hinweis im Amtsblatt erfolgen.

Das Bürgerhaus kann derzeit durch die Bauarbeiten nicht angefahren

werden. In Absprache mit dem Ortsbürgermeister könnte als neuer

Sammelpunkt der Festplatz vorgesehen werden.

Christina Dahmen klärt dies ab.

 

Ostern, Fronleichnam

In diesem Jahr findet in Pluwig keine Messe zu Ostern statt (Stand:

25.02.2019; Anmerkung: Weil für den Tag eine Küsterin gefunden

wurde, kann an Ostermontag nun doch eine hl. Messe stattfinden,

Stand: 26.03.2019).

Ob an Fronleichnam eine Messe gefeiert wird, steht momentan noch

nicht fest.

Auf die Ausschreibung der Küsterstelle hat sich bisher noch niemand

gemeldet.

 

Anhörungsverfahren Synode

Laut Schreiben des Generalvikars zum Anhörungsverfahren sollen die

Gremien in den Pfarreien, die zur 2. Phase der Errichtungen gehören,

und deren Amtszeit im Herbst 2019 endet, durch ein Übergangsmandat

arbeitsfähig erhalten bleiben. Neuwahlen sollen nicht stattfinden.

Franz-Josef Kleinbauer erklärte, dass er für die Übergangszeit nicht

mehr das Amt des Vorsitzenden ausüben möchte.

 

Andachten und Eucharistische Anbetungen

Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates wollen Andachten und

Eucharistische Anbetungen in der Gusterather Kapelle im

14-Tage-Rhythmus anbieten.

Angedacht ist, jeweils am 1. Sonntag im Monat eine Eucharistische

Anbetung sowie am 3. Montag im Monat eine Andacht anzubieten.

Möglicherweise könnten auch 1 - 2 Kulturveranstaltungen im Jahr

in der Kapelle in Gusterath stattfinden.

Die Heizungsanlage in der Kapelle muss gewechselt werden.

Die Kosten hierzu stehen noch nicht fest. Ursula und Christina Dahmen

teilten weiterhin mit, dass nachgefragt wurde, ob in der Gusterather

Kapelle auch Taufen gespendet würden. In der Kapelle gibt es jedoch

kein Taufbecken.

Die nächste Sitzung des Pfarrgemeinderates findet am

Mittwoch, 24.04.2019, um 19.30 Uhr im Johannesberghaus statt.

 

Judith Hilgert (Schriftführerin)

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok