Datum: Freitag, 20. September 2019

auf der Homepage der Pfarreiengemeinschaft Waldrach. Die Pfarreiengemeinschaft Waldrach ist der Zusammenschluss von zwölf Pfarreien im Ruwertal, dem Vorderen Hochwald und dem Pluwiger Ländchen.

Das Leben in den Gemeinden wird geprägt von vielerlei Aktivitäten und Gruppen. Dieses Gemeindeleben ist ohne die vielen ehrenamtlich Tätigen nicht denkbar.

 
Auch für Sie ist in dieser Pfarreiengemeinschaft sicher ein guter Platz!

Pfarrer Ralf-Matthias Willmes

 


Geistliches Wort (aus dem Pfarrbrief Nr. 8/2019)

Nur eine kurze Strecke * ......


Wir alle mögen es zu reisen. Neue Orte, neue Landschaften, neue Gesichter usw. interessieren uns. Die Entfernung zwischen Indien und Deutschland beträgt fast 7000 km. Dieses Jahr bin ich dreimal in mein Heimatland geflogen. Es dauert fast 10 bis 11 Stunden im Flugzeug und dann noch ein paar Stunden zum und vom Flughafen. Während der Reisen treffe ich so viele Leute. Manchmal knüpfe ich kurze Freundschaften mit einigen von ihnen. Wir tauschen ein schönes Lächeln aus. Die Zeit der Begegnung mag kurz sein, aber die Freude an der Freundschaft hält lange an.
Einmal saß eine junge Frau auf dem Fensterplatz in einem Bus. Eine alte Frau kam mit einer Handvoll Taschen zu der Frau in den geschäftigen Bus. Die alte Frau nahm mit ihren Taschen viel Platz ein. Einer Person, die ihnen gegenübersaß, war es peinlich, die beengte Situation der jungen Frau auf der Fensterseite zu sehen. Die Person sagte:
„Warum reagierst du nicht? Warum sagst du der alten Dame nicht, sie soll ihre Taschen abstellen?“ Da sagte die Frau mit einem Lachen:
„Warum sollte ich so viel Wert auf eine so kleine Sache legen?
Warum soll ich kämpfen? Ich steige an der nächsten Haltestelle aus. Nur für kurze Zeit sind wir auf dieser Reise zusammen.“
In der Tat muss das, was die Frau durch diese Antwort sagte, „in goldenen Skripten" vermerkt werden. Wir haben diese Reise nur für kurze Zeit zusammen. Also, was ist der Sinn eines Kampfes und eines Streites?
Jeder von uns muss erkennen, dass unser Leben so klein ist, dass unser Leben nicht durch Kämpfe, unnötige Auseinandersetzungen, Undankbarkeit oder Unversöhnlichkeit verdunkelt werden darf.
Hat dir jemand das Herz gebrochen? Vergib ihm, denn diese gemeinsame Reise ist nur eine kurze Strecke.
Hat dich jemand beleidigt oder dich betrogen? Mach dir keine Sorgen. Diese Reise dauert nicht lange.
Hast du als Maßregelung eine Bestrafung bekommen, denk daran, dass diese Reise nur eine kurze Strecke ist.
Fülle den Geist mit Dankbarkeit, Liebe und Süße. Dankbarkeit ist ein Segen von Gott. Die Übeltäter haben das nie verdient.
Die für uns verbleibende Zeit ist sehr kurz. Lasst uns die verfügbare Zeit mit Freude, Liebe und Dankbarkeit nutzen. Lasst uns die Sünden und Mängel anderer vergeben.
Gott hat uns eine wunderschöne Welt gegeben, mit einer wunderschönen Natur und Millionen und Abermillionen “Seiner Bilder und Ähnlichkeiten” (Gen, 1:26). Es gilt, diese Welt nicht zu zerstören, sondern sie aufzubauen, zu bewahren und zu schützen. Wann und an welcher Haltestelle wir aussteigen, ist völlig unvorhersehbar.
Niemals sollen wir alleine reisen. Nimm Jesus als Deinen Mitreisenden mit und die Reise wird immer sicher und friedlich sein.

Kaplan Mathew Abraham

 

Zuletzt hinzugefügt ...

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok